::webdesign by
ursulabdertscher.com

Verbrauchs-Einsparnis dank einer regelmässigen Wartung.

Nach der mechanischen Reinigung weist der Wärmeerzeuger noch hartnäckige Verbrennungsrückstände auf. Durch das Einsprühen eines alkalischen Mittels (Lauge) werden die noch sauren und verkrusteten Rückstände gelöst. Durch diesen Prozess erreichen wir metallsaubere Heizflächen. Zugleich werden die Heizflächen neutralisiert.



Durch die blanken Heizflächen wird unsere Luft weniger belastet.
Nehmen wir das Beispiel im Diagramm. Bei einem Temperaturanstieg von 100°C (1.5 mm Verbrennungsrückstände) steigt der Mehrverbrauch an Heizöl um ca. 6%. Bei einem Jahresheizölverbrauch von 3000 kg ergibt dies 180 kg Mehrverbrauch an Heizöl:
Um diese 180 kg Heizöl zu verbrennen brauchen wir etwa 2600 cm³ Luft mit ca. 550 m³ Sauerstoff enthaltend (ein Mensch verbraucht pro Tag etwa 15m³ Luft).

Durch diese unnötige Verbrennung werden etwa 300m³ CO2 erzeugt, was die Klimaveränderung durch den so genannten Treibhauseffekt negativ beeinflusst.

Mehr Betriebssicherheit mit "Öko Heizöl"

Kleinere Anlagen neigen häufiger zu Störungen.
Ölfeuerungsanlagen unter 50kW Feuerwärmeleistung stellen hohe Anforderungen an die Qualität des Heizöls. Geringfügige Verschmutzungen im Brennstoff, alterungsbedingte Veränderungen in der Ölqualität und Lufteinschlüsse in den Versorgungsleitungen zwische Tank und Brenner führen rasch zu Störabschaltungen oder ungenügender Verbrennungsqualität mit schlechtem Wirkungsgrad und erhöhten Emissionen.

Mit "Öko Heizöl" fahren Sie besser
Der Brennstoffhandel bietet heute unter dem Sammelbegriff "Öko-Heizöl" eine Brennstoffqualität an, welche die erwähnten Störungsquellen in grossem Masse eliminiert. "Öko-Heizöl" neigt viel weniger zur Bildung von Verunreinigungen durch Paraffinausscheidung und ist alterungsbeständiger. Diese Eigenschaft ist dann von Vorteil, wenn mehr als ein Jahresbedarf an Heizöl im Tank gelagert wird.

"Öko Heizöl" nützt auch der Umwelt
Mit "Öko Heizöl" vermeiden Sie nicht nur anangenehme Störabschaltungen bei Ihrem Ölbrenner, sondern Sie entlasten gleichzeitig auch unsere Umwelt, weil der Schwefel- und Stickstoffgehalt der neuen Heizölqualität bedeutend geringer ist als derjenige von normalem Heizöl extra leicht.

Füllen Sie "Öko Heizöl" ein – fahren Sie in jeder Beziehung besser
Der geringe Mehrpreis gegenüber Heizöl extra leicht zahlt sich durch eine reduzierte Störungsanfälligkeit und weniger Verschmutzung des Heizkessels in jedem Fall aus. Bestellen Sie also "Öko Heizöl" für Ihre nächste Tankfüllung. Ihr Kaminfeger berät Sie gerne.