::webdesign by
ursulabdertscher.com

News aus unserem Alltag

Kaminfegerpreise anno dazumal...

Kürzlich gefunden bei einem Russbrand-Einsatz:
Ein Berufskollege, der wahrscheinlich aus der Generation meines Grossvaters stammt, hat diese Russtüre offenbar als Wandtafel benutzt um seine Rechnung zu erstellen.
Bei diesen Preisen hat es sich natürlich gelohnt, beim nächsten Kehr einen schnellen "Spickzettel" zur Hand zu haben...

Impressionen vom internationalen Kaminfegertreffen 2015
in Santa Maria (Italien)

Das Val Vigezzo begrüsste uns mit Kaiserwetter und am Kaminfegertreffen mit Umzug herrschte bei Gross und Klein eine ausgelassene Party-Stimmung wie unsere Bilder beweisen.

Die industrielle Anlage der Zuckerfabrik Aarberg gehört zu den nicht ganz alltäglichen Einsätzen

Diese Arbeit ist für unsere Lehrlinge nicht unbedingt ein Zuckerschlecken. Trotzdem sind sie jeweils stolz die Herausforderung zu meistern.

Yanik verschwindet im Kärcher-Nebel.



Nichts für Leute mit Platzangst!

Das ist unser absoluter Lieblings-Heizkessel im ganzen Kreis!

Der Chef und "Vätu" Wälti demonstrieren genüsslich, wie man diese Anlage "rübisundstübis" sauber ausputzt. Wir haben wirklich die nettesten Kunden!

Auf Mission Glücksbringer

Diesmal ging es herausgeputzt mit Zylinder, Blumenleiter, polierten Knöpfen und der charmanten Ehrendame ans Jubiläumsfest 2015 des Restaurant Commerce.

Wie man am fröhlichen Strahlen der Gastgeber erkennt, ist diese Mission offenbar gelungen.

Kamine kontrolliert ausbrennen zählt zu unseren spannendsten Aufgaben

Bei diesem alten Haus war es wirklich dringend nötig. Man beachte, wie der Rauch gar aus den Rissen in der Kaminmauer herausmottet! Dieses Kamin musste saniert werden, sonst hätte es für die Bewohner echt gefährlich werden können!

Das GZM Extraktionswerk Lyss – eine extrem streng riechende Angelegenheit!

Das Lausbubenlachen wird sogar unserem Lehrling vergehen, sobald er den Geruch der Tierkadaver reinzieht...

Dieser bestialische Gestank haut selbst den stärksten Kerl um!
Nachdem er beinahe umgekippt wäre, musste "Vätu" Wälti sich kurz hinlegen und erholen.